Geschichte

 es war einmal

 

 

an einem schönen Donnerstag im September 1993 – Johnny, Rolf und Mig entdeckten ihre soziale Ader. Sie waren bestürzt darüber, dass sich ihre Kollegen in alle Winde verstreuten. Wo würden in Zukunft die gemeinsamen, feuchtfröhlichen Abende mit den tiefschürfenden Diskussionen bleiben, wenn hunderte von Frauen und tausende von Kilometern einander trennten? Also setzten sich gemeinsam an Rolfs alte Triumph Adler, um die aus den Fugen geratene Welt wieder zurechtzurücken.

Der Brief, denn sie gemeinsam entwarfen, war der Anfang einer glücklichen Zeit für 26 junge Männer…

Am 9. Oktober 1993 (Chilbisamstag) wurde an der GV die Gründung beschlossen. Wichtigstes Traktandum: Der Vereinsname. Die Mitglieder hatten über phanasievolle Namen wie SPUNTERLA* (spontan erleben, unternehmen, lachen, erzählen), SPOSAMA* (spontani Sache mache), Fleischchappä etc. abzustimmen. Schlussendlich machte HOSENSACKCLUB das Rennen, da Bruno Steiner schon das Logo präsentieren konnte. *danke Joe Birchler

Als 1st Präsident wurde Rolf Fabulous Fassbind gewählt. Und wahrhaftig, durch die Gründung des Hosensackclubs fanden sich die Hosensäckler mindestens viermal pro Jahr zu verschiedensten Anlässen zusammen.

Ende gut, alles gut?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.